Subscribe to Mein kleiner schoener Garten Subscribe to Mein kleiner schoener Garten's comments

Nun geht er in sein drittes „Lebensjahr“ der vermeintliche Hängebambus. Wir haben derzeit einen sehr milden Januar mit teilweise 10 Grad. Mitte Januar, als ich entdeckte, dass junge Trieblinge kommen habe ich das „hängende Gestrüp“ abgeschnitten um Platz zu machen für neues Grün. Derzeit sind einige Halme gerade mal 4 cm hoch und ich hoffe, sie haben auch diesen Winter verkraftet.

Dieser Hängebambus, der ein Gras ist, wird auch Agrostis stolonifera (Straußengras genannt). Er ist pflegeleicht und wird bis zu 1,80 m lang und ich sah ihn 2006 zum ersten Mal. Ein Gras, welches den Halbschatten liebt, mehltauresistent und winterhart ist.  Zwei Pflanzen habe ich im vergangenen Jahr gekauft – eines für meine Mutter und ihr „Balkonien“ und eine Pflanze für mein Katzenasyl.
Hängebambus
Allerdings, der Name Bambus entspricht nicht den Tatsachen, da es sich um Gras handelt. Und zwar ein Gras, dass besonders gut einen kurzen Schnitt verträgt. Dieses winterharte Gras ‚Green Twist‘ (Westhoff), bzw. das Weiße Straußgras als Hängepflanze, ist zweifellos die ungewöhnlichste der Beet- und Balkonpflanzen-Neueinführungen. Die Staude eignet sich besonders als Solitärpflanze für 20- bis 25-cm-Ampeln und entwickelt in sonnigen, wie auch halbschattigen Lagen beachtliche Längen. In Veitshöchheim wurde im August (vermutlich im letztenJahr) eine Länge von ca. 1,30 m in den Solitärampeln gemessen.

Im Juli 2007 tritt eine kleine Blütenrispe auf, die aber so klein ist, dass sie fast nicht sichtbar ist.


Dieser Halm zeigt recht deutlich, warum dieses Gras auch „Flechtstraußengras“ genannt wird.

Im Juni bildeten sich wenig auffällige Blütenrispen. Die Pflanzen blieben bis in den späten Herbst krankheitsfrei. In der Anzucht wurden die Pflanzen in ihrer Länge 1-mal zurückgestutzt. ‚Green Twist‘ ergibt als Strukturpflanze nicht nur ungewöhnliche Kombinationen, als Solitärpflanze lässt sie sich auch gut als Sichtschutz verwenden.

Sehr oft eingesetzt wurde dieses Gras bei diversen Gartenschauen. Es findet sich oftmals neben bzw. zwischen stehenden Pflanzen auch den Geranien oder Petunien, die jetzt allgemein in die Balkonkästen gesetzt werden.

Diese, stark einjährige Pflanze, wird von den Katzen als Ruheplatz geliebt:

Anfang März 2008 als Samen eingesät sehen die Grashalme nun, Ende März 2008, so aus:

Stand bei dieser, am hellsten stehenden Pflanze, 11. April 2008

Die anderen beide Töpfe stehen nur einige cm entfernt, haben jedoch einen ganz anderen Stand, bei weitem nicht so gut gediehen.

Erstaunlich ist die Änderung von jungen im Gegensatz zu älteren Pflanzen. Die große Pflanze in dem Korb ist rund vier Jahre alt, während die kleine Pflanze in der Korbmitte erst in diesem Jahr aus Samen gezogen wurde.
Während die junge Pflanze noch sehr feine und hellgrüne Halme besitzt ist die ältere Pflanze mit ungefähr 4 x so starken Halmen ausgestattet, die ein sattes, tiefes und dunkles grün besitzen.

Trotz dem harten Winter 2008/09 hat er das Frühjahr grün gestartet und sieht Ende Mai 2009 so aus:


Comments are closed.

unsichtbarer Counter