Subscribe to Mein kleiner schoener Garten Subscribe to Mein kleiner schoener Garten's comments

Archive for the ‘Monarden’ category

‚Gardenview Scarlet‘ besitzt sehr dekorative karminrote Blüten. Was den Boden angeht so sind die fistulosa-Hybriden Alleskönner: von ganz sumpfig bis trocken kommen sie mit beinahe allen Bodenverhältnissen zurecht. Der Standort sollte sonnig sein, da sonst die Mehltauanfälligkeit steigt und die Pflanzen nicht so zur Wirkung kommen.
Wie beim hohen Phlox ist ein gewisser Mehltaubefall, insbesondere im Spätsommer, bei Indianernesseln oft nicht zu vermeiden. Die Standard-Mehltaupilze kommen in jedem Garten, und an nahezu jedem Standort vor. Die Monarden gehen dadurch nicht ein und blühen bei nicht zu starkem Befall völlig normal.

Es wäre schön, wenn diese Pflanze (Lieferung im 9cm-Topf – ca. 0,7l) im nächsten Jahr so ähnlich aussehen würde.

Pflanzen-Steckbrief:
Lebensbereich: Staudenbeet
Wuchshöhe: 70 bis 100 cm
Blütezeit: Juni, Juli, August
Blütenfarbe: rot
Standort (Licht): sonnig
Standort (Boden): trocken, normal, feucht
Frosthärte: frosthart (kein Winterschutz nötig)
Herkunft: Züchtung/Hybride

Im September 2011 sieht sie, vier Tage nach der Ankunft so aus und wurde super verpackt vom Onlineshop Pflanzenvielfalt und kommt nun ins Erdreich.

Sie wird einen Platz auf meinen „Hochsitz“ bei der Hollywoodschaukel im Beet bekommen. So kann sie an heißen Sommertagen meinen Christrosen dort Schatten spenden und sie in Waldatmosphäre versetzen.

Diese Monarda ‚Croftway Pink‘ ist nun im September 2011 gepflanzt worden und mit einer Schicht Rindermulch bedeckt worden. Sie steht neben einem weißen Rittersporn und ich hoffe, die beiden „vertragen“ sich gut.

deutsch: Indianernessel
Herkunft: Nordamerika
Wuchs: Die Monarda ‚Croftway Pink‘ kann bis zu 120 cm hoch werden, wächst aufrecht und buschig
Blatt: gezähnt, lanzettlich; aromatischer Duft
Blüte: lachsrosa
Blütezeit: Juli – September
Boden: relativ anspruchslos
Standort: sonnig

Die Monarda ‚Croftway Pink‘ (Indianernessel) erweist sich lt. Informationen als gut winterhart.

Sie lieben Freiflächen. Monarden möchten einen nahrhaften, nicht zu trockenen Standort und sollten alle 3 – 4 Jahre geteilt und verpflanzt werden.

Diese indianische Heilpflanze (Ihre Blätter lassen sich für Tees verwenden. Die Blüten schmecken gut in Blattsalaten) wurde nach dem spanischen Botaniker Monardes benannt. Sie liebt sonnige Standorte und wird bis zu 100 cm hoch.

Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika, wo sie von den Oswego-Indianern als Heilmittel gegen Erkältungen und Erkrankungen der Bronchien verwendet wurde. Auch heute wird in den USA immer noch Oswego-Tee zur Erfrischung getrunken.

Als Schnittblume halten sich die Indianernesseln über eine Woche in der Vase. Bezogen habe ich diese winterharte Monarde bei Newgardens Onlinehsop für Pflanzen und Stauden.

Sie ist diejenige, die am höchsten werden könnte von meinen Monarden (die von Newgarden dem Online-Pflanzenversand stammt) und neuen Mitbewohnern im Garten.

Sie sind ausgestattet mit purpurfarben Blüten in mehreren Quirlen übereinander an straffen Stielen sitzen. Wie Monarden allgemein handelt es sich um sehr haltbare Schnittblumen mit aromatischem Laub. Sie steht im Karten in der Nähe der Echinacea Green Envy und einer Akelei Crimson.

botanisch: Monarda ‚Prärienacht‘
deutsch: Garten-Indianernessel
Herkunft: Nordamerika
Wuchs: Die Monarda ‚Prärienacht‘ kann bis zu 150 cm hochwerden, wächst aufrecht und buschig.
Blatt: gezähnt, lanzettlich; aromatischer Duft
Blüte: dunkelpurpur-lila
Blütezeit: Juni – September
Boden: relativ anspruchslos
Standort: sonnig

botanisch: Monarda ‚Cambridge Scarlet‘
deutsch: Garten-Indianernessel
Herkunft: Nordamerika
Wuchs: ‚Cambridge Scarlet‘ kann bis zu 130 cm hoch werden, wächst aufrecht und buschig.
Blatt: gezähnt, lanzettlich; aromatischer Duft
Blüte: purpurrot
Blütezeit: Juli – September
Boden: relativ anspruchslos
Standort: sonnig
Eigenschaften: Die Monarda ‚Cambridge Scarlet‘ ( Garten-Indianernessel) wächst ausladend und sollte im Frühjahr geteilt werden.

Bei dieser aufrecht und ausläuferbildendenden Pflanze sollte ein Rückschnitt abgeblühter Blütenstände erfolgen. Zum empfehlen ist eine Teilung im Frühjahr, wenn die Pflanze sich zu sehr ausbreitet. Monarden freuen sich über einen Rückschnitt im Herbst. Diese Lady hier stammt von Newgarden und deren Staudenshop bzw. Online Pflanzenhandel im Internet.

Sie blühen -hoffentlich- recht gleichzeitig mit den Sonnenblumen und anderen hohen Sommerblumen, so dass ich mir vorstellen könnte, dass herrliche Sträuße daraus resultieren könn(t)en.

Eine schöne weiße Monardenart, die ca 1 m hoch wird und sich ideal um dunklere Stauden herum anbietet. Passend zu Sonnenhüten, Phloxen, Astern und Gräsern. Die Sorten der Indianernesseln sollten bald nach der Blüte auf 20 cm über den Boden gekürzt werden oder aber die Blütenstände den Winter über gießen.

botanisch: Monarda ‚Schneewittchen‘
deutsch: Indianernessel
Herkunft: Nordamerika
Wuchs: Die Monarda ‚Schneewittchen‘ kann bis zu 100 cm hoch werden, wachst aufrecht undbuschig.
Blatt: gezähnt, lanzettlich; aromatischer Duft
Blüte: weiß
Blütezeit: Juli – September
Boden: relativ anspruchslos
Standort: sonnig
Eigenschaften: Die Monarda ‚Schneewittchen‘ (Garten-Indianernessel) sollte im Frühjahr geteilt werden das sie sich sehr auslagert.

Die Monarde Schneewittchen stammt aus dem Onlineshop Newgarten, ist als Schnittblume geeignet und wünscht sich den Rückschnitt abgeblühter Blütenstände. Teilung im Frühjahr ist dann erforderlich, wenn die Pflanzen Ihren Standort zu stark vergrößern und umwuchern. Rückschnitt im Herbst.

unsichtbarer Counter