Der Grüner Nieswurz

Nachdem mein „grüner Nieswurz“ 6 Jahre alt war bekam er seine ersten Kindl bzw. Ableger.
Diese habe ich ein Jahr an selbiger Stelle stehen lassen und im März des Folgejahres (2017) rund 20 Jungpflanzen des grünen Nieswurz entweder in kleine Blumentöpfe oder aber in den Garten gesetzt. Die Zukunft wird zeigen, wie diese giftige Pflanze, die früher als Heilpflanze eingesetzt wurde, anwächst.

In diesem kleinen, rund 15 cm großen Topf befinden sind ca. 6 Pflanzen. Bei Tagestemperaturen rund um die 5 Grad wurden diese Pflanzen eingetopft und haben auf Grund ihrer Natur wohl auch keine Probleme mit den Nachtfrösten, auch wenn sie noch so jung sind. Es haben sich seit dem Eintopfen in diesen Topf bereits neue Blätter gebildet.

Unten ist die Mutterpflanze mit Kindeln im April 2017.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Pflanzen besitze ich von ihm – die Fotos stammen von der kleineren Pflanze. Beide sind stark, rund 40 cm hoch und im Frühjahr 2014 voller Blüten.

2013 – in seinem dritten Jahr in meinem Garten – wird er richtig schön, stattlich und eine Augenfreude. Jetzt im April 2013 sieht die Pflanze (die seit Februar 2013 Blüten trägt) so aus:

Er benötigt einen halbschattigen bis schattigen Standort.

Ich hoffe, ich habe ihn im Jahr 2011 der richtigen Rubrik zugeordnet 😉 ich muss nochmals genau den Stecker der Bezeichnung betrachten. Wenn ja, dann ist er jetzt, Ende März 2011, recht schön anzusehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Er, der seine Inhaltsstoffe der schwarz-braunen Wurzelstöcke als heilkräftige Medizin und Zaubermittel gegen Herzbeschwerden und Wassereinlagerungen spendierte. In Pulverform wurde die Wurzel als Niespulver verwendet– daher der Name „Nieswurz“. Heute dient die Pflanze hauptsächlich als staudiges Ziergewächs.

Der Gartenboden sollte humos bis lehmig sein. Ein hoher PH Wert ist ideal. Eine schöne Pflanze für die Unterpflanzung von Gehölzrändern oder für einen Bauerngarten. Für 1 mÂČ Bodenfläche werden bis zu 8 Pflanzen benötigt. Einmal gepflanzt, solle der Grüner Nieswurz nicht mehr verpflanzt werden. Der Grüner Nieswurz ist eine winterharte Staude.

Er hat sich in den vergangenen 7 Jahren auch durch die härtesten Verhältnisse ohne Wasser und einige Wochen im Bereich der -20 Grad mehr als gut gehalten. Eigentlich ist er nach diesem superkalten Winter 2017 am schönsten geworden.

Ein größeres Problem habe ich mit der Zuordnung von
da die Schildchen während dem Versand von den Pflanzen fielen. Es wird sich wohl erst nach der Blüte zeigen, ob das Bild passend ist zur obigen Beschreibung. Sorry, aber die Zeit wird uns die Sorte zeigen….

3,99 EUR incl. 7 % UST exkl.Versandkosten beim Shop mit Pflanzen direkt aus Baumschulen.

 

Beziehbar auch

Comments are closed.



unsichtbarer Counter