Gartenkalender März

Alle überwinterten Kübelpflanzen, die ihr Laub nicht abwerfen, müssen vorsichtig an die neuen Lichtverhältnisse angepasst werden. Räumen Sie Ihre Kübelpflanzen an einem wolkenverhangenen Tag aus! Bevor die Pflanzen an ihren Sommer-Sonnenplatz auf Balkon und Terrasse gelangen, werden sie zwei bis drei Wochen in den Schatten bzw. Halbschatten gestellt, um Blattschäden durch die ungewohnte UV-Strahlung zu vermeiden. Eine andere Möglichkeit ist das Überspannen mit einem locker gewebten Tuch. Viele Vertreter der Mittelmeerflora bzw. der Subtropen, wo die meisten Kübelpflanzen herkommen, danken ein möglichst frühes Aufstellen im Freien (Mitte März, April) mit einer frühzeitigen und reichhaltigen Blüte. Das macht natürlich viel Arbeit, weil die Pflanzen bei Frostgefahr die Nacht über wieder hereingeholt oder abgedeckt werden müssen. Zum Abdecken können alte Decken, Vliese, Folien oder ähnliches verwendet werden.

Das Frühjahr ist der günstigste Zeitpunkt zum Rückschnitt. Dabei werden zu üppige Pflanzen ausgelichtet, in Form gebracht, kranke und abgestorbene Äste sowie lange und schwache Austriebe entfernt. Läuse, die gerne weiche Austriebe besiedeln, werden dabei gleich mit beseitigt.

Erdbeeren und Rosen dürfen jetzt gedüngt werden. Bei beiden sollten der Boden vorsichtig aufgelockert werden. Die Pflanzen können jetzt geteilt werden und vertrocknete Teile abgeschnitten werden.

Auch für das von Zeit zu Zeit notwendige Umtopfen ist jetzt die geeignete Gelegenheit. Alte, kranke Wurzeln, die etwas brüchig und rissig sind, entfernt man dabei. Die neue Pflanzerde sichert in den ersten Wochen nach dem Umtopfen eine ausreichende, kontinuierliche Nährstoffversorgung. Mit dem beginnenden Neuaustrieb verlangen die meisten Kübelpflanzen nach größeren Wassergaben, natürlich aber alles mit Maß. Ab Anfang Mai soll regelmäßig alle ein bis zwei Wochen mit einem Blumendünger gedüngt werden.

Die Pflanzen bedanken sich für ihre Pflege den ganzen Sommer mit einem wunderschönen Blütenflor und nicht selten mit betörenden Düften.

Die Frühsaaten sollten nun sorgfälltig gepflegt und gegossen werden. Lüften und Schattieren des Frühbeetes und des Gewächshauses ist angesagt. Die Beete können jetzt mit Eisenrechen und Grubber vorbereitet werden. Wurde im Herbst nicht ausreichend umgegraben, dann sollteein Sauzahn oder eine Grabegabel verwendet werden.

Das Sieben der Komposterde fällt nun an. In Sachen Rasenpflege steht die Moosentfernung an. Belüftung und Lockerung des Bodens durch Ausharken mit Vertikutierrechen oder – roller sollte erfolgen.

Die Frühsaaten sollten jetzt geplant werden um bei entsprechender Witterung und wärmerer Lage die Auspflanzung von Kohlrabi und Frühgemüse im Freiland zu tätigen. Mit Sonnenhüten und Folientunnel können die Pflanzen vor Frost geschützt werden.

Denkbare Freilandaussaat ist: Spinat, Radieschen, Schwarzbohnen, Karotten, Zwiebeln, Petersilie, Ende des Monats: Maierbsen, Mairüben, Pflücksalat, Mangold, Dill und Kresse. Wichtig: nur in erwärmten, trockenen Boden säen, sonst entsteht Fäulnisgefahr. In kälteren Gegenden sollte mit der Aussaat noch bis April gewartet werden.

Die Pflanzung von Steckzwiebeln, Frühkartoffeln, Gehölzen und Stauden kann jetzt erfolgen.

Comments are closed.



unsichtbarer Counter