Löwenmäulchen

Ich persönlich konnte die Erfahrung machen, dass die üblicherweise einjährigen Löwenmäulchen zumindest zwei Jahre in Folge blühen. Ich ziehe sie aus Samen vor, wie in diesem gelben Topf auf der Seite. Und je nach Bedarf wird dann das kleine Pflänzchen an den endgültigen Ort gesetzt.  Bereits ab März wurden diese Pflanzen im Haus gezogen.
löwenmäulchen

Antirrhinum maus, faszinieren mit den eigenwillig geformten Blüten. Als Kind nahmen wir sie in die Hand um das „Löwenmaul“ zu öffnen und zu bewegen, dadurch ist auch dieser eigenwillige Name entstanden. Flachwachsende Sorten sind gute Beetpflanzen und höhere ergeben gute Schnittblumen.

Die Löwenmäulchen schätzen einen vollsonnigen Platz auf dem Beet, zuweilen arrangieren sie sich auch mit Halbschatten.

Relativ wenig Wasser und Dünger lässt sie nicht am Übeleben zweifeln. Die abgeblühten Blütenstengel werden bei mir abgeschnitten, damit die Kraft in die noch jungen Triebe geht. So haben bei mir viele Pflanzen bis Oktober / November noch neue Blüten an den Tag gebracht …. und im nächsten Jahr ab März haben sie sich aufs Frühlingserwachen eingestellt.
löwenmäulchen
Die Pflanzen, die in diesem Jahr vorgezogen sind, beginnen nun die ersten Blütenansätze zu bilden. Die Pflanzen aus dem Vorjahr sind seit Mai kräftig am Blühen. Überwiegen in den Rottönen. Ein Effekt der mir überhaupt auffiel, dass die Pflanzen mit roten Blüten aus dem Bereich der Samenmischungen am kräftigsten zu sein scheinen.

Meine Pflanzen, die eigentlich als einjährig gelten, sind immer zweijährig oder noch häufiger blühend.

Comments are closed.



unsichtbarer Counter