Posts Tagged ‘Calla’

Calla

Eigentlich hat sie nie zu meinen Zimmerpflanzen gehört, auch wenn sie eine Wohnung bei guter Pflege mehrere Jahre verschönern kann. Sie gehört zur Gattung der Araceae gund enthält giftige Pflanzensäfte.

Als Blumenzwiebel sollte sie in ein Pflanzgefäß gesetzt werden, welches mit einem Abzugloch ausgestattet ist, überflüssiges Gießwasser kann so über die Drainage laufen. Sie nimmt es nämlich ausgesprochen übel, wenn ihre Füße im Wasser stehen. Die Knolle selbst wünscht sich fünf bis sieben Zentimeter Erdtiefe und möchte locker mit Erde bedeckt werden.

Sie die Calla mäßig, sodass die Erde feucht, aber nicht nass ist, denn die Calla bildet unterirdische Wurzeln aus, die Wasser und Nährstoffe speichern können. Übergießen kann somit das Faulen der Wurzeln bewirken. Es könnte Knollenfäule durch Staunässe entstehen.

Die entwickelte Pflanze verträgt zwar auch einen sehr hellen Standort wenn auch keine pralle Mittagssonne. sonst nämlich können sich braune Blattflecken bilden und die Blütenentwicklung dürfte gehörig durcheinander kommen. So sollte die Calla zwar Sonne geboten bekommen, jedoch nur über ein paar stunden des Tages.

Die blühende Zeit ist von Mai bis August und sie kann bei guter Pflege schöne, große und oft weiße Blüten bilden. Kräftig wird die Pflanze bei einmaliger wöchentlicher Spende von Grünpflanzendünger, aber bitte strickt nach Angaben des Düngers.

Neben dem richtigen Standort und der Düngung sollten Sie auch auf die anderen Bedürfnisse der Calla berücksichtigen, damit die Pflanze kräftig wächst und Ihnen Jahre lang viel Freude bereitet.

Calla mag einen sehr hellen und warmen Standort. So ist sie eine ideale Kübelpflanze auf Terrasse oder im Garten. Die Überwinterung der Knollen erfolgt bei einer Temperatur von 10-15 Grad. Bei mir steht sie im Topf im etwas kühleren Arbeitszimmer, wo es keine Heizungsluft gibt. Mal sehen, ob sie den Winter hier übersteht.

Im Frühling, ab einer Temperatur von zehn Grad, freut sie sich auf einen Platz auf der Terrasse oder dem Balkon, der windgeschützt ist.

Normalerweise wird in der Ruhephase der Calla komplett auf das Gießen verzichtet. Meine jedoch blüht im Dezember, somit gehe ich davon aus, dass sie für die Weihnachtsblüte gezüchtet wurde.



unsichtbarer Counter