Subscribe to Mein kleiner schoener Garten Subscribe to Mein kleiner schoener Garten's comments

Archive for the ‘Zierpflanzen’ category

Zwar heiße ich „Glücksbambus“, habe aber in der Realität absolut nichts mit einem Bambus gemeinsam.

Ich gehöre zur Familie der Drachenbäume und bin, wenn Du es ganz genau wissen willst,  eine „Dracaena Sanderiana“. Oder sagen wir es einfach so:  ein viel unempfindlicherer Verwandter der „Dracaena Sanderiana“. Die beiden unterscheiden sich nämlich nur durch die Zeichnung der Blätter.
 
Ich als Glücksbambus kann problemlos geteilt und vermehrt werden.

Entgegen den Aussagen der meisten Verkäufer, lässt sich der Glücksbambus sogar relativ problemlos vermehren. Leider ist bisher nur diese Vermehrungsmethode bestätigt. Es gibt auch Hinweise darauf, dass der Glücksbambus auch blühen kann und dabei Samen bildet. Wer weiß, vielleicht bist Du einer der Ersten, dem dies gelingt. Sprech mir einfach mal gut zu 😉
 
Ich als Glücksbambus habe keine begrenzte Lebenserwartung, ein ähnliches Modell wie ich wurde mal verschenkt und lebt jetzt, nach 5 Jahren noch, voluminös und riesig geworden, und immer noch da….
Viele, vor allem „echte“ Bambuszüchter, behaupten, dass ich als Glücksbambus sowieso nach einigen Monaten sterben werde. So ein Blödsinn ….

Nicht nur die Haltung in einer Vase funktioniert! Im Gegenteil, es gibt auch beachtliche Wachstumserfolge wenn ich in Erde gepflanzt wird. Auch die Haltung in Hydrokultur oder reinem Seramis ist problemlos möglich, wenn nicht sogar vorteilhafter! Übrigens muss das Wasser bei „Wasserhaltung“ nicht, wie meistens empfohlen, wöchentlich gewechselt werden. nachfüllen reicht meistens aus, wenn sich sonst keine Probleme zeigen.
 
Auch helle und sonnige Standorte werden gut von mir vertragen.

Entgegen den meisten Empfehlungen, dass man mich als Glücksbambus halbschattig bis schattig stellen sollte, ist es sogar ganz gut für mich als Lucky Bamboo, wenn ich hell und sonnig stehe, dabei ist nämlich ein schnelleres Wachstum zu beobachten. Jedoch sollte das Ändern des Standortes sehr behutsam geschehen, da es sonst schon zu Problemen führen kann. Am besten ändert man den Standort im Winter, damit sich der Glücksbambus langsam an die wachsende Wärmemenge gewöhnen kann.
 
Temperatur und Luftfeuchtigkeit…

…sollten sehr hoch sein. Hohe Feuchtigkeit und Temperatur gefallen mir, dem Glücksbambus, da ich ja eine tropische Pflanze bin. Ein warmes, feuchtes und helles Badezimmer ist in mitteleuropäischen Breiten  also der „Idealstandort“. Natürlich ist eine normale Umgebung genauso möglich. Bei Raumtemperaturen unter 17-18°C stellt der Glücksbambus jedoch sein Wachstum merklich ein. Raumtemperaturen unter 15°C sind für einen längeren Zeitraum nicht empfehlenswert. Kurzes Stoßlüften im Winter oder eine Raumtemperatur unter 10°C für kurze Zeit wird aber allgemein gut vertragen. Das sollte man auch beim Transport eines Glücksbambus im Winter berücksichtigen. (Eventuell das Auto vorwärmen!).
 

Mehr Triebe …

… will wohl jeder an seinem Glücksbambus haben. Leider wurde bisher noch über keine gesicherte Methode berichtet, mit der man das auch erreichen kann. Ganz gut funktioniert jedoch das Abschneiden der vorhandenen Triebe. Glücksbambusse treiben danach wieder sehr zuverlässig aus. Meistens kommen auch mehr Triebe zum Vorschein als bisher vorhanden waren. man sollte natürlich versuchen die abgeschnittenen Triebe wieder zu bewurzeln um eine neue Pflanze zu erhalten.
 
Kaufempfehlungen

Beim Erwerb des Glücksbambus, sollte man vor Allem einen, relativ dicken Stamm bevorzugen, denn dann werden auch die Triebe auch sehr kräftig. Höhe und Anzahl der Triebe sowie die vorhandne Wurzelbildung sind zu vernachlässigen. Diese Dinge werden sich bei gutem „Ausgangsmaterial“ von selbst bilden.

„Leider ist es mit mir so wie mit einem Überaschungsei, man weis nie was man kriegt…“. Falls sich nicht sofort Erfolge einstellen, solltest Du deshalb also nicht gleich an der Grünfärbung deines Daumens zweifeln.

Viel Spaß mit mir wünsch ich Dir
„Dein Lucky-Möchtegern-Bambus“


Dieser hier steht schon seit vielen Jahren am selben Platz, im selben Gefäß und nur im Wasser.

Ziermais

Als eine originelle Sache empfinde ich den Ziermais. Nachdem ich nun so helle geworden bin im Internet zu stöbern was es an Samen käuflich zu erwerben gibt, stoße ich auf Samen, die ich bisher in meiner Region in keinem Baumarkt gefunden habe. Beim Samenshop 24 habe ich beispielsweise diesen Ziermais gefunden.

Herstellerangaben zum Ziermais
Zea mays Little Jewels
Minimais mit bunten Körnern, ideal zum Trocknen und für Dekorationen. Er sei sehr lange haltbar und würde eine Höhe von 1,50 m erreichen.

Aussaat :
Zeit : April-Mai
Ort: Fensterbank oder Gewächshaus bei Vorkultur, ab Mitte Mai-Juni direkt ins Freie
Keimtemp. : 15-22°C
Blütezeit: September-Oktober

Der Inhalt eines Päckchens reicht für ca. 20 Pflanzen. Eingepflanzt habe ich sie schon, für den Fall, dass sich etwas in der Erde tut gibt es hier die Fotos davon.

Diese Minimais soll besonders ausdrucksvolle exotische Farben bringen. Er fällt auf durch kleine zierliche Kolben (Länge ca. 10 cm), die sich besonders gut für Trockengestecke, herbstliche Dekorationen und für Sträuße eignen. Die Farbenpracht hält sich über Monate und Jahre. Die ca. 150 cm hohen Pflanzen sind standfest und robust. Auch bei ungünstiger Witterung zeigen sich die früh abreifenden Kolben gut und regelmäßig gefüllt. Höhe ca. 150 cm.

Standortansprüche: Ziermais braucht einen fruchtbaren, lockeren, humus- und nährstoffreichen Boden an sonniger Stelle.

Tipp: Ziermais eignet sich besonders gut als lebender Sichtschutzzaun und als Windschutz für frei liegende Gärten. Hierfür empfehlen wir eine Aussaat in Doppelreihen mit 50 cm Abstand. Ziermais hat einen hohen Nährstoffbedarf, vor der Aussaat daher reichlich gut verrotteten Kompost einarbeiten und nach dem Auflaufen 1-2 Kopfdüngungen mit einem Mehrnährstoffdünger geben.

Bereits eine Woche nach der Einsaat kam das erste Grün an die Oberfläche, nun, rund zwei Wochen nach der Einsaat sind die Hälmchen rund 10 cm hoch.

Rund 4 Wochen nach der Einsaat sind wir bei fast 20 cm.

unsichtbarer Counter