Archive for the ‘Sonnenblumen’ Category

Gewöhnliche Sonnenblume – Helianthus annuus – Mogelpackungen?

Mal wieder Trick 17 oder? Auf der Verpackung die verschiedensten Sonnenblumenarten aber hinter Helianthus annuus versteckt sich nur die gewöhnliche Sonnenblume, also weder rot noch in anderen Formen oder Farben. Auf der Verpackung steht: b u n t e r Schnitt- und Gartenschmuck. Der schnelle Käufer wie ich interpretiert dieses bunt nach eigenem Wunsch und macht aus dem bunt ein „gemischt“, weil es ja eine Mischung sein soll (wohl aus Charge 1, Charge 2, Charge 3 der selbigen Sorte)….

Jetzt sind sie da und werden getestet ….

Sie sollen bis 3 m hoch werden. Die Blüten sollen wohl von den Deckblättern geschützte blütenartige, 5–40 cm breite Körbchen. Randblümchen der Körbchen gelb, zungenförmig; Scheibenblüten bräunlich, röhrenförmig, klein. 5 Staubblätter bilden.

Blühen soll sie von August bis September, angezogen wird sie jetzt im Mai 2016.

gesoblSelbiges bei der anderen Packung, die als Sunspot und Zwergsonnenblumen verkauft wird. Hier ist auf dem Packungsrücken zu lesen, dass die Pflanzen nur rund 50 cm groß werden sollen….

Darin liegt nun der Unterschied zwischen Billigware und markenspezifischen Produkten. In letzteren kommt recht oft in Natura ähnliches heraus wie auf der Packung beschrieben oder abgebildet….

Sonnenblume Soraya

sollte ca. 1,60 m groß werden. Dabei staubarm sein und mit gelborangenen Blüten und dunkler Mitte ausgestattet sein.Die Kerne sind sehr klein und schwarz. Bei dieser Samenmischung waren erstaunlich viele Kerne beinhaltet, ca. 40 – während es sonst zumeist gerade mal zwischen 10 und 15 Kernen sind.

Bei mir wird sie in zwei Töpfe mit Anzuchterde und jeweils 5 Kernen gesetzt.

Sie liebt einen sonnigen Standort mit einer Aussaat von Aril – Mai, dabei sollte es eine Blüte geben zwischen Juli und Oktober.

Helianthus annuus
Soraya ist Sonjas große Schwester und bildet schöne goldorange Blüten mit dunkler MItte und wenig Blütenstaub in bester Qualität zum Schneiden.

Aussaat:
Ab März bis Mai direkt an Ort und Stelle. Saatgut gut bedecken mit Erde und feucht halten. Saattiefe ca. 2–3cm

Keimung:
Keimung erfolgt nach etwa 1–2 Wochen bei einer optimalen Temperatur von 15–20°C.

Kultur:
Breitwürfig oder in Reihen mit Abstand 40–60cm. Körner im Abstand von 5–10cm auslegen.

Standort:
Sonnig. Kräftiger, nahrhafter und ausreichend feuchter Gartenboden. Hoher Wasser- und Düngebedarf.

Blütezeit:
Bütezeit je nach Aussaat ab Juli bis Oktober.

Verwendung:
Schnittblume, in Einzelstellung oder in Gruppen, am Zaun als Blickfang. Singvogelnahrung.

Tipp:
Weite Aussaat für dicke, kräftige Stiele mit großen Blüten. Enge Aussaat für kleinere Blüten und etwas dünnere, besser zum Schnitt geeignete Stiele!

Sonnenblume Sunflower „Chocolat“

Ganz fasziniert bin ich im Sommer 2012 darüber, dass die Samen dieser Sonnenblume scheinbar super Pflanzen mit sich bringen.

Im Mai vorgezogen, den Umzug ins Erdbeet nahm mir keine Pflanze übel sind sie stattlich gewachsen. Im Regelfall sind sie nun, im Juni 2012, zwischen 120 und 170 cm groß und die Blüte ist bereits sichtbar.

Sie wird also durch die eigenen Samen der Vorjahrespflanzen genau das erfüllen, was im letzten Jahr nicht der Fall war: viele Pflanzen mit einer Blüte von Juli bis September. Dagegen sind meine anderen – gelben – Sonnenblumen schlecht gediehen und mir wird das Kontrastspiel zwischen gelben und roten Sonnenblumen schon fehlen….

Ich habe mich so gefreut auf die Helianthus annuus. Eigentlich sollte sie ausgestattet sein mit frühester Blüte und gut verzweigt sein. Da aber die Sonne im Juli 2011 sich hier sehr zurückhielt, tun dieses derzeit leider auch meine Sonnenblumen.

Sie ist eigentlich eine der frühester Sonnenblumen und wird ca. 100cm hoch. Sie besitzt eine dunkle Scheibe und rotbraune Zungenblüten. Damit bildet sie einen schönen Kontrast zu den gelben Sorten. Neben der Freilandaussaat ist auch eine Vorkultur möglich. Chocolat benötigt einen nährstoffreichen Boden in sonniger Lage und hat einen hohen Wasserbedarf.

Standort sonnig.
Aussaat April – Juni.
Blüte Juli – September.
Wuchshöhe 100 cm.

Sonnenblumen als Schnittblumen haltbar machen

Korbblütler, wie die Sonnenblume, halten sich als Schnittblume am Besten, wenn sie gleich morgens – wo sich noch mit Wasser vollgesogen sind – geschnitten werden. Die unteren Blätter, von denen ich weiß, daß sie im Wasser nur verschimmeln werden, entferne ich direkt und entsorge sie auf dem Kompost. Ich lasse nur die Blätter an der Pflanze, die den Strauß fülliger wirken lassen sollen.

Was ich bisher nicht wusste ist die Tatsache, daß Sonneblumen länger haltbar sind wenn die Stängel mit einem scharfen Messer schräg geschnitten werden, am besten großer und glatter Schnitt. Dann sollen sie in ein Eimerchen mit kochendem Wasser für ca. 10 Sekunden um den Schnitt gestellt werden.

Dadurch nämlich wird Luft entfernt und den Schnittblumen fällt es später leichter in der mit Wasser (die mit lauwarmem Wasser versorgt wurde) befüllten Vase sich ihr Lebenselixier zu holen.

Blumenfrischhaltemittel ist ebenso wenig ein Fehler wie ein Tropfen Spülmittel – beides sorgt dafür, daß die Oberflächenspannung des Wassers abgebaut wird.

Hohe Sonnengold – gefüllte Sonnenblume

Hohe Sonnengold ist eine der meistgekauften gefüllten Schnittsonnenblumen. Hauptgrund ist der günstige Saatgutpreis dieser sehr alten und bekannte Sorte.

Die Kulturdauer bei gefüllten Sorten ist ca. 3 Monate, so dass Aussaaten nur bis Mitte Juni sinnvoll sind.

Alle gefüllten Sorten sind anfälliger gegen Falschen Mehltau.

Aussaat: April Mai direkt ins Freiland

Reihenabstand: 50 cm

Saattiefe: 2 cm, alle 50 cm 2 – 3 Korn legen, nach der Keimung nur die stärkste Pflanze stehen lassen

Keimdauer: 10 – 15 Tage bei 18 20°C

Blütezeit: August Oktober

Ich musste leider feststellen, dass die Anzucht bei dieser Art wesentlich schwerer ist als bei normalen Sonnenblumen. Auf 8 Samen kam ein Keimling. Die Keimrate liegt „normalerweise“ bei etwa 50% und die Samen brauchen in der Regel 1-2 Monate bis sie keimen.

Die Pflanzen selbst werden etwa 2 m hoch und tragen im September häufig nur 1 oder 2 große Blüten mit 20 cm Durchmesser.
Letzteres jedoch scheint bei meiner einen (!) gekeimten Pflanze anders zu sein, es gibt eine ganze Portion Blütenansätze.

So sah sie am 5. September aus – nunmehr gegen Ende September sind noch rund 10 weitere Blüten dazu gekommen.

So sehen Sie Anfang Oktober 2009 aus:

Es sind übrigens noch zwei Nachzügler mit Blüten gekommen, diese jedoch nur rund 50 cm hoch.

Sonnenblumen, kleinblumige Mischung

auch Helianthus debilis genannt. In diesem Jahr wollte ich unbedingt kleinere Sonnenblumen wie Helianthus debilis anpflanzen. Es war in der Vergangenheit so frustrierend, wenn ein starker Sturm die hohen Sonnenblumen zu Boden brachte. Diese Pflanzen mit einer Höhe von ungefähr 1,50 m Höhe erschienen mir stabil genug sich selber stützen zu können. Ausgesät wurden sie im Balkonkasten. Die Blüte beginnt nun im Juli und dürfte bis September anhalten.

Die Pflanzen, die sich im Balkonkasten entwickelt hatten wurden zeitversetzt gepflanzt. Somit habe ich den positiven Effekt, dass nicht alle gleichzeitig blühen sondern auch hier zeitversetzt. Ich hoffe also, länger damit meine Freude zu haben.

Es handelt sich um eine stark verzweigte Staude mit vielen gelben Blüten mit dunklem Herz. Als Schnitt- oder Trockenblume sind sie geeignet. Häufiger Rückschnitt fördert die Blüte. Die Samen zum Nachsäen ab Mitte September ernten. Am besten gleich aus den Blütenböden lösen, da diese leicht schimmeln – luftig trocknen lassen. Es handelt sich um wertvolle Bienenpflanze.

Aussaat: Voranzucht Ende April bis Mai im Haus.
Im Mai/Juni an Ort und Stelle aussäen.
Keimdauer: ca. 10 – 14 Tage.

Mitte Juli 2009

Topfsonnenblume

Ich liebe sie, diese kleinen Sonnenblumen, mit den vielen verzweigten Ästchen, an denen weiter Blüten ans Tageslicht wollen. Weniger liebe ich den Preis, der in Baumärkten dafür fällig wird, von Gärtnereien schweigen wir am besten gleich. Rund um die 4 Euro kostet ein solches Pflänzchen, und nicht alle sind wirklich belastbar.

Was also liegt näher, als selber sein Glück zu versuchen bei einer niedrigen Topf-Sonnenblume, eine einjährige Pflanze, die eine Höhe von ca. 35 cm erreicht. Genau richtig für den kleinen Garten oder das Haus.

Helianthus annuus

Die Sorte „Big Smile“ ist niedrigwachsend und sehr frühblühend. Die leuchtend goldgelben Blüten mit der grossen dunklen Mitte erscheinen ca. 55 Tage nach der Aussaat. Diese bezaubernde Sonnenblume kommt einfach überall zur Geltung. Es ist egal, ob im Topf, auf der Terrasse, Balkon oder auf dem Blumenbeet, „Big Smile“ ist in jedem Fall ein „Hingucker“.

Kurzkulturanleitung:

Aussaat: April Vorkultur im Gewächshaus / Fensterbank, April – Mai ins Freiland

Pflanzenabstand: 50 x 50 cm

Saattiefe: 1 – 2 cm

Keimdauer: 14 – 21 Tage bei 10 – 20°C

Blütezeit: Juli – Oktober

18 – 20 Samen pro Packung für 2,70 Euro beim Samenhaus.

Eingeplanzt in den letzten Märztagen, schiebt sich am 6. April bereits das erste Grün durch die Erde.
Mitte April ist bereits das zweite Blattpaar sichtbar:

Am 23. April 2008 gehen die ersten drei vorgezogenen Pflanzen ins Freie.

Alle Samen wurden zu Pflanzen, gediehen locker, flockig und alle Pflanzen wirken gesund und nicht „verkrüppelt“. Eine gute Sorte, scheint mir.

So sehen sie am 26.5.2008 aus. Es sieht so aus, als wäre oben schon der zukünftige Blütenkranz sichtbar, obwohl die Pflanze erst so um die 15 cm groß sind. Mal sehen ob oder wie sie sich weiter entwickeln.

Tatsächlich ungewöhnlich klein sind diese Topfsonnenblumen, die außerhalb der Größe alles besitzen, was auch die großen Sonnenblumen haben. Die von mir aus Samen gezogenen Exemplare sind zwischen 15 und 20 cm hoch und der Blütenkopf arbeitet sich langsam ans Tageslicht. Ich bin mal gespannt ob diese Pflanze tatsächlich so niedrig bleibt. Ich habe mehrere Pflanzen in kleinere Töpfe vereinzelt, die alle Mini gelieben sind.

2009

Nach meinem Umzug scheint es manchen Pflanzen leichter zu fallen gut zu gedeihen und das menschliche Auge zu erfreuen. Ab April habe ich die Big Smile in Töpfen hoch gezogen und dann mit etwa 8 cm Höhe vereinzelt.

Da das so toll klappt werden mittlerweile alle 4 Wochen rund 5 Samen in neue Töpfe gesetzt, damit diese zu den unterschiedlichsten Zeitpunkten zum Blühen kommen. Für mich immer ein nettes Geschenk parat.

In diesem Jahr habe ich auch einige der Topfsonnenblumen in Balkonkästen gesetzt. Die verblühten Köpfe werden abgeschnitten und rund zwei Wochen später beginnen die verinzelten, anderen Blüten aufzugehen.



unsichtbarer Counter