Archive for the ‘Balkonpflanzen’ Category

Begonien

Sie besitzen unterirdischen Knollen, die wir Gartenfans problemlos überwintern könn(t)en. Dadurch könn(t)en wir auch im nächsten Jahr erneut Freude an diesen Pflanzen haben. Versuchen werde ich es… Zumal die Anzucht über Samen sehr schwierig ist will ich eine Vermehrung durch Knollenteilung im Frühjahr testen. Auch Kopfstecklinge können gezogen werden. Dabei werden die Kopfstecklinge im Sommer ins Wasser gestellt bis sie Wurzeln ziehen.

Sie liebt es halbschattig bis schattig und wird zwischen 15 und 30 cm hoch. Teilweise werden ihre großen Blüten bis zu 10 cm groß. Von April bis September kann sie uns in vielen Blütenfarben erfreuen.

Für den Winter also die Knollen aus der Erde entnehmen und säubern, in trockenem Sand oder Torf lagern bis das Frühjahr sich anzeigt bzw. ab März ein setzen in Blumenerde möglich ist. Nach den Frösten darf sie dann ins Freiland.

Petunien

Eigentlich bin ich ja kein Fan der üblichen Balkonpflanzen wie Petunien, Geranien, Lobelien ect. pp.

Dennoch, in diesem Jahr konnte ich es mir nicht verkneifen, die eine oder andere Neuzüchtung in Balkonkästen zu setzen.

Ab Juli bis zu den Frösten blühen diese Pflanzen, die von 20 cm bis 80 cm hoch werden könn(t)en. Diese, aus Südamerika stammenden Pflanzen, benötigen sehr viel Wasser. Sie haben es gerne warm (je mehr Sonne, desto mehr und zahlreichere Blüten) und sterben bei den Frösten ab. Grundsätzlich ist ein Überwintern (an einem mäßig kühlen und hellen Standort möglich, wenn die Pflanzen vorher stark zurück geschnitten werden) jedoch möglich.

Neue Blüten freuen sich, wenn die abgestorbenen entfernt werden und somit die „Youngsters“ mehr Platz zum Wachsen haben.

Aus Samen können neue Pflanzen gezogen werden, wobei ich das noch nie versucht habe.

P.s. über phosphorhaltigen Dünger freuen sich diese Pflanzen besonders.


Meisterschaftsblume oder Petunia Phantom

Die schwarzen und gelben, samtigen Blütenblätter dieser Petunienart mit ihrem auffälligen gelben Sternenmuster, passen hervorragend in moderne Gartengestaltungsthemen. Die Sorte ist es wert, als Einzelpflanze in Kästen, Kübeln und Ampeln herausgestellt zu werden. Ebenso gut ist sie ideal für kreativ gemischte Kübelbepflanzungen sowie als Blickfang in Beetbepflanzungen.

Es handelt sich um eine schwarze stecklingsvermehrte Petunie mit einem auffallenden gelben-Sternenmuster. Die Blütenfarbe Schwarz entsteht in der Züchtung aus einem stark verdunkeltem Lila, dass je nach Standort und Düngung der Pflanze beeinflusst werden kann.

Kulturtechnischen Informationen
Farbe: Schwarz, mit gelbem Sternenmuster
Blüte: Ungefüllt
Blütezeit: Juni bis zum Frost

Pflege: Sehr Pflegeleicht, ein Ausputzen der verblühten Blüten regt eine üppige Nachblüte an
Typ: Einjährige, F1-Hybride
Verwendung: Kasten, Kübel, Ampel, Beet
Wuchs: Höhe 20-30 cm, Breite 20-30 cm, gewölbt, mit länglich ovalen Blättern

Kulturdaten: Bewurzelungstemperatur der Stecklinge 21 °C, normales Petunia-Substrat, 5.6 – 6.0 pH; Durchwurzelung in 3-4 Wochen; beizeiten topfen; Tagestemperatur 15-20 °C, Nachttemperatur 11-17 °C, Lichtbedarf 50-80.000 Lux. 7-9 Wochen von der Bewurzelung bis zur Blüte, was von der Topfgröße abhängt; Wuchsstoffe sind nicht erforderlich, wenn bei kühler Temperatur und bei hohem Lichtangebot kultiviert wird
Auspflanzung: In Kübeln, Kästen, Ampeln oder Beeten, im Abstand von 25 x 30 cm.

Kategorien

Neue Beiträge

Seiten

Besucher

Kauftip(p)s:



unsichtbarer Counter