Gefüllte Christrose ‚Black Swan‘

Ich hätte nicht gedacht, dass diese Lenrose bzw. Christrose wirklich schwarz ist – geschweige denn, dass sie mit rund 10 Blüten ab Ende März zu einer prächtigen Pflanze wird. Mitte März gab es die erste spärliche, aber sehr starke und große, Blüte. Zwei Wochen später sah es dann so aus. Ich habe mich beim Kauf vor einem Jahr wirkich gefragt, ob diese Geldausgabe sich lohnt. Nachdem ich sie blühen sehe haben sich alle Fragen erübrigt.
Ich bin gespannt, ob die gefüllte Christrose Black Swan tatsächlich auch bei der Blüte sich als „luxuriöse Züchtung mit einmaliger, nachtschwarz-kaminroter Farbe“ darstellt. Es soll sich um einen Winterblüher handeln, der auf Grund der Farbe besonders wirkt. So sollen die perfekt geformten Blüten im winterlichen Garten noch auffälliger ins Auge fallen, da sie nicht, wie bei älteren Sorten, in Richtung Boden neigen, sondern schön aufrecht stehen bleiben.

Leider werden die gefüllten und farbigen Christrosen zumeist im Herbst verkauft, wo noch keine Blüten sichtbar sind. Somit kann sich ein Ratespiel entwickeln, welches über mehrere Jahre dauert, da eine Christrose nicht unbedingt direkt nach der Pflanzung blüht sondern zuweilen mehrere Jahre benötigt um die Blüte zu entfalten.

Die gefüllte Christrose Black Swan soll von Dezember bis März blühen. Dabei soll sie ca. 30-40 cm hoch werden. Diese mehrjährige, winterharte Stauden-Pflanze soll pflegeleicht & robust sein. Liefergröße im 9×9 cm-Topf.

Erhalten habe ich sie in den letzten Septembertagen. Sie stehen nun im Regen bei ca. 5 – 15 Grad und werden demnächst an ihren regulären Standort verbracht. Bestellt hatte ich die Pflanze über Amazon. Zu bestellen mit einem Klick auf das folgende Foto unten.

Black Swan im ersten Blühjahr nach der Einpflanzung


Comments are closed.

Kategorien

Neue Beiträge

Seiten

Besucher

Kauftip(p)s:



unsichtbarer Counter