Subscribe to Mein kleiner schoener Garten Subscribe to Mein kleiner schoener Garten's comments

Eigentlich, ja eigentlich war diese Glockenblume in der Ursprungspflanze weiß. Nunmehr sind die abgestochenen, jüngeren Pflanzen, lila. Im Vordergrund die vor einem Jahr abgestochene Pflanze, im Hintergrund (die jetzt weiße) Original- bzw. Ursprungspflanze. Auch die weiteren abgestochenen, jüngeren, Pflanzen sind lila.

Für mich lässt das den Schluss zu, daß sie ursprünglich einer verwilderten Glockenblume entstammen, die weiß war. Diese hatte in ihren Blüten gar keine Farbstoffe. So sind sie dann rein weiß.

Möglich wäre auch der ph-Gehalt oder die Substanz des Bodens. Wobei die lila wie auch die weiße Pflanze im selbigen Garten, unweit voneinander, stehen.

Ich habe diese, meine, Glockenblume als total unempfindlich und langjährig blühend erlebt. Im Frühjahr können problemlos Teile der Pflanze abgestochen und umgesetzt werden. Sie verzeiht auch längere Trockenheit und ist meines Erachtens einer der unempfindlichsten Pflanzen überhaupt.

Hilfreich ist für sie wenn ihre Blüten hochgebunden werden.
Standort, Ansprüche:

Sie lieben volle Sonne oder Halbschatten.

Nach der Blüte oder im zeitigen Frühling bei Austriebsbeginn (ab Anfang Februar bis März) etwa handhoch zurückschneiden. Glockenblumen Arten, die durch Selbstaussaat verwildern sollen, erst im Frühjahr zurückschneiden.


Comments are closed.

unsichtbarer Counter